top of page
  • Stefan Otter

Greenwashing - Brüssel bekämpft irreführende „grüne Werbung“.

Die EU-Kommission will in Zukunft falsche Aussagen, nicht nur in der Werbung, hinsichtlich Nachhaltigkeit unterbinden. Ein w(r)ichtiger Schritt. Unbelegbare Falschaussagen sollen mit einem EU-Gesetz, dass die Kommision im März offiziell vorlegen will, unterbunden werden. Waren sollen dann nur noch als umwelt- oder klimafreundlich vermarket werden können, wenn diese den grünen Charakter, nach wissenschaftlichen Erkenntnissen und dem neuesten Forschungsstand (internationale Standards) belegen können. Europäische Verbraucherschutzbehörden fanden heraus, dass fast die Hälfte der grünen Aussagen übertrieben, falsch oder irreführend waren und mehr als die Hälfte nicht wissenschaftlich untermauert waren. Ein Vertrauensmissbrauch am Verbraucher.


Speziell bei diesem Thema kommt die enviro.marketing GmbH ins Spiel. Mit den einzigartig gebündelten Kompetenzen Umwelt & Marketing. Greenwashing ist nur eines unserer Themen. Ihre bestehenden nachhaltigen Aktivitäten erfolgreich an Ihre Zielgruppe zu kommunizieren ein Weiteres. Aus unserer Erfahrung stellt sich immer wieder das Problem bei erfolgreichen Unternehmen, Start-ups oder Organisationen, vorhandene Umweltaktivitäten glaubhaft und sicher an die jeweilige Zielgruppe zu kommunizieren, ohne das Rad neu zu erfinden.


#egd #umwelt #nachhaltigkeit #europeangreendeal #brüssel #eukommision #sdgs #csr #greenwashing #irreführendewerbung #marketing #werbung #startup #kmu #ngo #un #unido #politik #grünewerbung #nachhaltigkeitsmarketing #enviromarketing #esg #esgconsulting




0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Gründung

bottom of page